Mittwoch, 31. Mai 2023

Jungfrau-Zeitung online vom 16.5.2023

 

Klima-Grosseltern: Overshoot-Day 13.5.2023





Pressemitteilung der Klima-Grosseltern Region Bern

Klima-Grosseltern der Schweiz in Aktion

Am 13. Mai war Overshoot Day (Erd-√úberlastungstag). Zu diesem Zeitpunkt hatte die Schweizer Bev√∂lkerung bereits die nat√ľrlichen Ressourcen der Erde aufgebraucht, die ihr „von Rechts wegen“ zustehen w√ľrden. Vor allem wir und die Menschen in den anderen reichen L√§ndern leben so auf Pump. So beeintr√§chtigen wir das heutige und k√ľnftige Leben in nie gekanntem Ausmass.

Die Klima-Grosseltern der Schweiz machten mit Aktionen in verschiedensten St√§dten der Deutsch- und Welschschweiz auf dieses Problem aufmerksam. In Thun war das Thema essen – reisen – abstimmen (!) f√ľr das Klima, mit zwei Marktst√§nden auf dem Waisenhausplatz. In Zusammenarbeit mit Natalie Jacot vom „Ohni“-Laden Thun wurde ein k√∂stliches food-save-Buffet angeboten. Zudem suchten die Aktiven der Grosseltern-Generation das Gespr√§ch mit den Marktbesuchenden. Sie standen m√ľndlich, mit Plakaten, Flyern und Velowimpeln f√ľr weitere Informationen zur Verf√ľgung. Gleichzeitig warben sie f√ľr ein JA zum Klimaschutz-Gesetz.

 

Donnerstag, 18. Mai 2023

Fossil-Importe CH: Kosten f√ľr die Endverbraucher 14,66 Mia., nicht 8 Mia. (!). Und weitere Kosten der Fossileinergie.

Fossil-Importe CH:
Oft spricht man von 8 Mia. pro Jahr. Relevant f√ľr die Haushalte sind aber die Endverbraucher-Ausgaben, die 14.66 Mia. pro Jahr betragen, vgl. Auszug aus Tabelle BFS:






( ... )







Quellehttps://www.bfs.admin.ch/asset/de/23104759  < Excel-Download

2360 + 9550 + 2710 + 30 Mio. = 14.66 Mia.

Wenn man das nach Methode SVP auf 27 Jahre (2024 bis und mit 2050) hochrechnet, sind es 396 Mia. CHF

Weitere Kosten

  • 12 Mia. j√§hrliche Gesundheitskosten wegen Luftverschmutzung (WHO, 2015)
  • 2 Mia. (vorsichtig gesch√§tzt; gibt es bessere Daten?) j√§hrlich f√ľr Infrastruktursch√§den und Ernteausf√§lle.
Also (14.66+12+2) x 27 = 733.82 Mia. + Teuerung.

Mittwoch, 17. Mai 2023

Klimaschutz-Gesetz JA: Wie melde ich eine Aktion? - N√ľtzliches Meldetool, wenig Aufwand


Klimaschutz-Gesetz JA, nationaler Kampagnenpeak vom 20.5., vgl. klimaschutzgesetz-ja.ch/events

WIE MELDE ICH EINE AKTION (um weitere HelferInnen zu finden):
>Kanton Bern ausw√§hlen > zwei- bis dreimal "mehr laden", einen der unten einkopierten Anl√§ssen ausw√§hlen. (Aktionen in Absprache Klima-Grosseltern / j√ľngere AktivistInnen.) . Zust√§ndig in Bern: L√©a, in Thun: Lorenz.

Oder: Direkter Weg zur Anmeldung: untenstehende Links f√ľr mehr Info sowie Mail-Anmeldung bei L√©a oder Lorenz.



https://klimaschutzgesetz-ja.ch/event/flyer-verteilen-7/ 
NB: Die Gegenseite hat Geld. Wir haben Argumente.

Sonntag, 7. Mai 2023

Kinder-Veloumzug (Kidical Mass) in Thun -

Die Wetterprognose (ganz unten) war miserabel. Trotzdem wagten sich heute Sonntag von 14.15 bis 15.30 gegen 100 Velofahrende f√ľr die "Kidical Mass" auf die Strasse. Mit viel Wettergl√ľck blieben wir trocken, abgesehen von einigen Regentropfen bei Zieleinfahrt. 
Jung und Alt wurde durch Polizei und Freiwillige freundlich und sicher durch den Verkehr geleitet, mit einigen sehr kurz dauernden Sperrungen an den Kreuzungen. 
Die Klima-Grosseltern BE waren mit einer Person im kleinen Ad-hoc-OK vertreten.
Das OK dankt den Teilnehmenden, den Helfern und der Polizei f√ľr ihren Einsatz.

NB: Die "Ballonfrage" (Plastikm√ľll) haben wir vorg√§ngig diskutiert.
Wir entschlossen uns, nicht auf Ballone zu verzichten, sie aber fix am Velo zu montieren, damit sie nicht "autonom" aufsteigen und am Schluss in der freien Natur landen. Dank Mitarbeit der Eltern gelang dies fast zu 100%.

Ziele / Forderungen
Freude an Bewegung - vern√ľnftiges Mobilit√§tsverhalten "von jung an" - Gemeinschaftserlebnis - sichere Strassen - velo- und kinderfreundiche St√§dte - Natur- und Klimaschutz .
Stadtplanung unter Ber√ľcksichtigung der Kinder und der Velofahrenden 

Bericht in der Jungfrau-Zeitung mit weiteren, teils ähnlichen Fotos:





 


  !!!